Summerschool und Trifelser Gespräch

Wir sind nicht nur ein Wanderhotel und ein gehobenes Restaurant, sondern nach wie vor und mit Begeisterung eine wissenschaftliche Begegnungsstätte - ein Ort, wo Universitäten fachübergreifend wichtige gesellschaftliche Themen diskutieren, wo das Wissen verschiedener Universitäten zusammenfindet und Zukunft gemacht wird, wo Gelegenheit für lebhafte Gespräche geschaffen wird und gelegentlich die Köpfe rauchen.
 
Aktuell bereiten wir uns mit Feuereifer auf die diesjährige Trifelser Summerschool in der ersten Septemberwoche vor. Organisator ist dieses Jahr die Universität Koblenz-Landau, und es dreht sich alles um das spannende Thema "Global challenges and Systems Thinking" (globale Herausforderungen und Systemdenken") - globale Herausforderungen gibt es zurzeit genug, und Systemdenken bezeichnet dabei ungefähr das Gegenteil von Tunnelblick - eine offene Denkweise, die das große Ganze betrachtet und Probleme in ihren globalen Zusammenhängen lösen will. 
 
Höhepunkt der Summerschool ist dabei wie jedes Jahr das Trifelser Gespräch - eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema "Fridays for Future". Jeder Interessierte ist herzlich willkommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos!
 
Safe the date: Donnerstag, 5. September 2019 um 19:30 Uhr im Kurhaus Trifels!
 
Hier einige Impressionen der Trifelser Gespräche der letzten Jahre:
 
Das Trifelser Gespräch 2018 zum Thema "Arbeit 4.0" - ein spannendes Thema, das aktuelle Änderungen auf dem Arbeitsmarkt aufgreift. TV-Moderator Holger Wienpahl moderierte die Diskussion zwischen den hochkarätigen Rednern, die wir für die öffentliche Podiumsdiskussion gewinnen konnten: Staatssekretärin Daniela Schmitt, Prof. Dr. Poetzsch-Heffter von der Technischen Universität Kaiserslautern, Prof. Dr. Dengel vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Kaiserslautern, Prof. Dr. Pickel vom John Deere European Technology Innovation Center, Frau Delia Schröder vom Institut für Technologie und Arbeit e.V., Herr Peter Weißler von der Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens und Herr Werner Weiß von der Insiders Technologies GmbH. Auch das Publikum beteiligte sich reghaft mit Fragen und Anregungen. Köstliches Fingerfood aus der Kurhaus-Küche rundete den Abend ab.
 
 Das Trifelser Gespräch 2017 zum Thema "Zukunftsorientierte Mobilität zwischen Stadt und Umland" - ein höchstbrisantes Thema, das uns alle und die Zukunft unseres Planeten betrifft. Es waren zu Gast: der Wissenschaftsminister von Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Konrad Wolf, Dr Tibor Müller von der IHK Pfalz, Dr. Ing. Karl-Friedrich Ziegahn und Prof. Dr. Ing. Peter Vortisch vom Karlsruher Institut für Technologie, sowie Dr. habil. Mario Trapp vom Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE). Es moderierte Herr Markus Appelmann von SAT1 die äußerst lebhafte Diskussion.